top of page

Keywords und Focus Keywords - Kleines 1x1


Viele verschiedene Wörter um das Thema Keywords
Fokus Keyword und verwandt Wörter wie SEO, Traffic, Content, Internet, WEB, SEM


Keywords - Die geheimen Zauberwörter für deine Website!"


Wie weiss Google, welche Websites er in den Suchergebnissen zeigen soll? Nein, keine Magie! Ein Geheimnis mit Namen Keywords! Diese kleinen, aber mächtigen Zauberwörter sind der Schlüssel, damit deine Website in den Suchmaschinen punktet und gesehen wird. Erfahre in diesem Blogbeitrag, was du über Keywords wissen musst und wie du sie zu deinem Vorteil nutzen kannst.


Was sind Keywords und warum sind sie so wichtig?


Keywords sind die Wörter oder Phrasen, nach denen Menschen in Suchmaschinen suchen. Sie bringen Suchanfragen und relevante Websites zusammen. Nur mit den richtigen Keywords auf den Seiten tauchen Suchergebnisse weit oder bestenfalls ganz oben in den Vorschlägen auf. Und das bedeutet wiederum mehr Besucher und mehr Erfolg für deine Website! Es geht um Angebot und Nachfrage und darum, beides zusammenzuführen. Keyword-Recherche verfolgt genau dieses Ziel.


Doch wie finden sich die «richtigen» Keywords? Die, die zu deinem Content passen und von vielen Leuten gesucht werden. Es ist kein ungelüftetes Geheimnis.


Das Keyword ist das Schlüsselwort bei Suchanfragen zu den gesuchten Inhalten – also das, was User in den Suchschlitz von Suchmaschinen eingeben. Man könnte das Keyword auch als den Kerninhalt eines Textes bezeichnen, oder als die kurzmöglichste Zusammenfassung eines Inhalts. Ein Keyword kann auch aus mehreren Teilen (Wörtern) bestehen. Man spricht dann von Keyword-Kombination oder Longtail Keyword, diese sind wesentlich zielführender. Aber Achtung! Shorttail oder Longtail - Passende Wörter finden und den Text damit spicken ist nicht damit gemeint. Das gefällt Google nicht und auch nicht deinen Nutzern. Keyword-Stuffing macht den Text unleserlich und unattraktiv.


Keyword-Recherche


Was zählt bei der Keyword Recherche? Wichtig sind die Conversion Rate (aus einem einfachen Website-Besucher einen überzeugten und vor allem zahlenden Kunden machen) das Suchvolumen und die Konkurrenz. Im Hinblick auf einzelne Wörter ist für die Keyword Recherche das Suchvolumen wichtig. Bei der OnPage-Optimierung haben Keywords einen besonders hohen Stellenwert.


Wie finde ich die wirksamen Keywords?



Diese Frage musst du dir stellen, um die Suchmaschinen herauszufordern. Hier sind ein paar Tricks, wie du die perfekten Keywords findest:

  1. Google Suggest: Gib ein paar Wörter in die Google-Suchleiste ein, und schau, was Google vorschlägt. Das sind die beliebtesten Suchanfragen - Bingo!

  2. Google Keyword Planer: Dieses coole Tool von Google zeigt dir, wie oft bestimmte Keywords gesucht werden und generiert weitere Vorschläge. Das ist wie eine Schatzkarte für die besten Keywords!

  3. Konkurrenz-Spionage: Schau dir an, welche Keywords deine Konkurrenz benutzt. Wenn es für sie funktioniert, könnte es auch für dich funktionieren!

  4. Themenbasierte Keywords: Denk daran, dass es nicht nur um einzelne Wörter geht. Berücksichtige Phrasen und Fragen, die mit deinem Thema zusammenhängen. Was gibst du ein, wenn du nach etwas suchst?


Keywords in Action - Was können sie für dich tun?


Es ist wichtig, ein Fokus Keyword zu setzen, ein Schlagwort oder Haupt-Keyword in deinem Content, und das auf jeder Seite. Du kannst so mit einem einzigen Begriff klar zeigen, welchen Fokus deine Seite hat. Für ein effektives Ranking, denn jede Seite mit Keyword Fokus rankt für sich. Warum brauche ich ein Focus Keyword?

„Menschliche” Leser einer Webseite verstehen in der Regel sehr schnell, worum es auf der Seite inhaltlich geht. Suchmaschinen-Crawler tun sich da schwerer. Kann ein solcher Crawler den Inhalt nicht einordnen, hat das durchaus negativen Einfluss auf das Ranking in den Suchmaschinen. Es ist deshalb wichtig, genau aufzuzeigen, um was es auf der Seite geht. Ein Fokus Keyword ist ein gutes Mittel dazu. Bei der Optimierung von Schlüsselwörtern ist die Gross- und Kleinschreibung nicht zu beachten, da Google alle Suchanfragen nach Kleinschrift interpretiert.


Hier einige wichtige Stellen, an denen sie erscheinen müssen:


  1. Überschriften: Pack die Keywords in deine Überschriften und Unter-Überschriften. So wissen die Suchmaschinen, worum es auf deiner Seite geht!

  2. Content: Schreib’ hervorragenden Content und spicke ihn mit deinen Keywords. Das Keyword sollte mindestens in den ersten 100 Wörtern des Beitrages erscheinen. Bitte nicht übertreiben, nutze Synonyme und bedeutungsgleiche Wörter.

  3. Meta-Tags: Das sind die coolen Snippets, die in den Suchergebnissen auftauchen. Keywords in Titel und die Meta-Beschreibung machen neugierig! Inspiriere Menschen, auf deine Seite zu klicken.

  4. Bilder und Videos: Vergiss nicht, deine Bilder und Videos zu optimieren. Gib ihnen Dateinamen und denke auch hier an die Keywords in den Beschreibungen. Bilder sagen mehr als tausend Worte - und deine Keywords können das auch!


Vorsicht vor Keyword-Spam!


Eins noch, bevor du loslegst: Keyword-Spam braucht keiner. Das bedeutet, deine Keywords wie verrückt zu wiederholen und sie sinnlos einzusetzen. Das mögen weder die Suchmaschinen noch deine Besucher. Sei schlau und nutze deine Keywords natürlich und sinnvoll.


Die Seite steht und das Keyword hast du dir auch schon überlegt. Was fehlt, sind ergänzende relevante Suchbegriffe. Auf den kostenlosen Keyword-Recherche-Tools findest Du alle wichtigen Keywords für die Optimierung Deiner Texte. Die Keyword-Recherche für einzelne Webprojekte wird durch die Verwendung nützlicher Werkzeuge erleichtert. Viele dieser «Helfer» sind kostenlos. Einfach mal durchklicken und «Dein» neues Lieblingstool finden. Die Vorlieben sind individuell. (Ich benutze gerne Ubersuggest.


So kannst Du vorgehen, um richtige Keywords und Focus Keywords zu finden


Es braucht schon eine strukturierte Herangehensweise, um das richtige Keyword zu finden. Aber um bei Google zu ranken und relevanten Traffic auf Deine Website zu ziehen, lohnt sich ein bisschen Aufwand. Das Keyword soll erfolgreich sein und das bedeutet nicht unbedingt in den Suchergebnissen bei Google weit oben zu stehen. Vergiss den Mehrwert für deine Leser:Innen nicht! Finde heraus, welche Themen darüber hinaus interessant sein können. Versuche folgendermassen vorzugehen:


Google Auto-Suggest

Schreibe die Vorschläge und die ergänzenden Begriffe von Google auf. Danach gehe in die tiefere Recherche.


Verwandte Suchanfragen

Nach dem Absenden deiner Suchanfrage schlägt Google dir am Ende verwandte

Suchanfragen vor. Dein Suchbegriff erhält Gesellschaft. Eine zusätzliche gute Quelle für die weitere Recherche.


Vergleiche Keywords

Du hast nun Keywords aus der Liste unterhalb der Suchergebnisse und die Auto-Suggest Schlüsselwörter. Vergleich sie miteinander. Relevante Wörter erscheinen in beiden Listen und scheinen für den Nutzer sehr entscheidend zu sein. Tolle Wörter für Deine Texte.


Verfeinere Deine Keyword Recherche

Ein Detektiv, der eine Lupe vor seinem Auge hält
Detektiv mit Lupe

Mit deinem neuen «Lieblings-Tool» kannst du nun in eine genauere und tiefe Keyword Recherche gehen. Deine Liste von guten und relevanten Wörtern wird immer länger. Dem Aufbau und der Optimierung deines Contents steht nichts mehr im Wege.

Nun kannst du in Sachen Keywords mitreden. Die Bedeutung einer gezielten Keyword Recherche ist klar. Es geht um den Aufbau von guten und relevanten Seiten und Google will seine Kunden nicht enttäuschen. Ist deine Website technisch makellos und die Keyword-Struktur durchdacht, kann sie es ganz nach oben schaffen.


Vergiss jedoch nicht - Keywords geniessen zwar einen hohen Stellenwert, doch bestehen tun sie nur innerhalb eines brillanten Inhalts.


4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Beitrag: Blog2 Post
bottom of page